denn sie wußten, was sie taten - 13 Frauen in inszenierter Fotografie U.W.A.G.A. - Inszenierte Fotografie
Morgana Päpstin Johanna Christine de Pisan Jeanne d'Arc Grace O'Malley Madame Pompadour Gesche Gottfried George Sand Florence Nightingale Calamity Jane Marie Curie Mata Hari Rosa Luxemburg
Morgana
Päpstin Johanna
Christine de Pisan
Jeanne d'Arc
Grace O'Malley
Madame Pompadour
Gesche Gottfried
George Sand
Florence Nightingale
Calamity Jane
Marie Curie
Mata Hari
Rosa Luxemburg
 
Pressespiegel
Sponsoren & Danksagungen
 
U.W.A.G.A. Startseite

In 13 grossformatigen Tryptichen präsentieren u.w.a.g.a. Frauen, die sich auf besondere Weise aus der Geschichte der letzten zweitausend Jahre hervorgehoben haben. Sowohl in der Auswahl, als auch in den Inszenierungen der Frauen stehen für u.w.a.g.a. die persönliche Wahrnehmung über dem Anspruch historischer Genauigkeit. Die Gruppe befreit die „Rebellinnen” von den Staubschichten geschichtlicher und kunstwissenschaftlicher Studien, und haucht ihnen durch die assoziative Pointierung biografischer Details ein neues, und zum Teil anderes Leben ein. Subjektive Interpretation und mystische Annäherung sollen die die Zuschauer aus der reinen Betrachtungsebene befreien, und zum inneren Dialog verleiten.

Mit „denn sie wussten was sie taten” belegten u.w.a.g.a. 1996 beim renommierten Stuttgarter Wettbewerb "Inszenierte Fotografie" den ersten Platz.

Das Projekt wurde u.a. ausgestellt in Wien (Pallais Pallfy, Österreichisches Kulturzentrum), Bonn (Frauenmuseum), Stuttgart (Treffpunkt Rotenbühlplatz), Braunschweig (Hochschule für Bildende Künste), Arhus (Kvindemuseet, Dänemark).

Website by Brigade Eins Markenmanufaktur, Werbeagentur aus Hannover